LCH Kollegen – Wir wollen arbeiten! – Wir waren trotzdem da!

Anlässlich der Entscheidung der Geschäftsleitung LCH am Wochenende keine Gänge am Burchardkai zu stellen, fanden sich trotz allem LCH Kollegen zu Schichtbeginn in der Kantine ein.

Die Situation ergab sich folgender Maßen. Mitte der Woche kam der Belegschaft und dem Betriebsrat über Dritte zu Ohren, dass die Geschäftsführerin, namentlich Carola Zehle, der HHLA gegenüber mitgeteilt hat an diesem Wochenende, trotz arbeitswilliger Kollegen, keine Gänge zu stellen. Bis dahin ist die LCH Einteilung in Absprache mit der Einteilung HHLA bestrebt gewesen, die anstehende Arbeit abzudecken. Freitag Vormittag kam das konkrete Verbot, seitens der Geschäftsleitung, Arbeit anzunehmen. Eine Begründung oder Erläuterung dafür bleibt Frau Zehle der Belegschaft und dem Betriebsrat schuldig!

Klar ist, dass die ohnehin schon angespannte Situation in Hinblick auf die ausstehenden Löhne und anderer betrieblichen Belange, dadurch weiter eskaliert. Die LCH und CT Kollegen wollten mit ihrem Erscheinen zu Schichtbeginn Flagge bekennen und zeigen – „Wir wollen arbeiten!“

Vielen Dank für das Erscheinen der CT, HHLA und GHB Kollegen und das Interesse einiger HHLA Betriebsräte.

Autoren: Jäppinen, Warnke

 

Hafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Disclaimer

Dies ist nicht die offizielle Internetseite der Hamburger Hafen und Logistik AG.